Aktuelles

Aktuelle Nachrichten und Hinweise

Bonn, 25. April 2018

R U N D S C H R E I B E N  Nr.  2 / 2 0 1 8

Liebe Vereinsmitglieder!
Sehr geehrte Damen und Herren!

Schiffsausflug des BSV
„Der schöne Nachmittag“ heißt es am
Dienstag, den 29. Mai 2018

Wir treffen uns um 14.00 Uhr am Anleger der KD (Köln-Düsseldorfer), unterhalb der Bonner Oper am Rhein.

Das Schiff „MS Godesia“ fährt um 14:30 Uhr ab nach Linz. Wir bleiben auf dem Schiff und fahren wieder zurück nach Bonn. Dort werden wir um ca. 18:15 Uhr ankommen.

Der Ausflug kostet 8,00 € für ein Mitglied und 8,00 € für eine Begleitung. Jede weitere Begleitung zahlt die tatsächlichen Kosten in Höhe von 15,90 € pro Person. Darin enthalten sind die Hin- und Rückfahrt, sowie ein Kaffeegedeck, bestehend aus einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen. Bitte melden Sie sich bis zum 15.05.18 im Vereinsbüro an.

 Tag der Menschen mit Sehbehinderung am 06.06.2018
Motto „Menschen mit einer Sehbehinderung im Museum“

Das LVR-Landesmuseum Bonn, Colmantstr. 14-16, lädt uns von 11:15 – 12:45 Uhr zu einem ganz speziellen Besuch ein. Wir bilden 2 Gruppen zu 2 parallelen Tastführungen:

1. „Im Meer versunken. Sizilien und die Unterwasserarchäologie“ Abtauchen auf den Grund des Meeres vor Sizilien. Hier liegen 3000 Jahre Handels- und Kriegsgeschichte verborgen. Schiffe von Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und Normannen durchkreuzen das Mittelmeer und führen hier Handel und Schlachten. Die Vermittlerin nimmt Sie mit auf einen Tauchgang des Tastens und des Hörens in die Unterwasserwelt Siziliens. Zum Ertasten stehen Kopien von Statuen und Reliefs, aber auch echt antike Objekte bereit.

2. „Die Geschichte des Rheinlands“ (hier sollte man gut zu Fuß sein)
Das Rheinland ist schon seit einigen hunderttausend Jahren besiedelt. In der Führung erleben Sie, wie die ersten Menschen aussahen, die hier lebten. Auch Fundstücke aus der Kelten- und Römerzeit können ertastet werden. Im frühen Mittelalter herrschten die Franken im Rheinland und hinterließen uns Schmuck und Waffen. Zu dieser Zeit wurde das Rheinland christlich und große Kirchenbauten prägten die Region. In der frühen Neuzeit wurde das Rheinland zu einem wichtigen Knotenpunkt im europäischen Fernhandel. Zahlreiche Repliken und Originale stehen für die Gruppe zum Ertasten bereit.

Im Anschluss freuen wir uns, wenn die Teilnehmenden uns bei einer Tasse Kaffee oder Tee berichten, was Sie sich für einen Museumsbesuch wünschen. Daher möchten wir Sie an diesem Tag einladen und übernehmen die Kosten für Eintritt und Führung.

Treffpunkt 11.00 Uhr am Museumseingang. Bitte im Vereinsbüro bis zum 05.06. anmelden.

„Motorradfahren für unseren Personenkreis“
Vorgesehener Termin am 09.06.2018

Der Motorrad-Club der Polizei „Blue Knights“ hat bereits in den letzten drei Jahren einigen Interessenten des BSV ermöglicht, das Motorradfahren live zu erleben. Dies möchten wir Ihnen in diesem Jahr auch wieder anbieten. Treffpunkt ist voraussichtlich am Samstag 09.06. an der Rigal’schen Wiese in Bad Godesberg. Nähere Einzelheiten werden mit den Interessenten, die sich bis zum 29.05. im Vereinsbüro gemeldet haben, abgesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Gez. Robert Landsberg
(Vorsitzender)

 

Aus dem Vereinsgeschehen:

Fahrt zum 65-jährigen Jubiläum Karneval im Satory-Saal Köln am 23.01.2018
Hieran nahmen 30 Personen des BSV teil.

Jahreshauptversammlung des BSV am 23.02.
Erfreulich war die gute Beteiligung an der Jahreshauptversammlung, bei der unsere neue Satzung verabschiedet wurde. Inzwischen ist diese beim Amtsgericht eingetragen, vom Finanzamt genehmigt und auf unserer Internetseite eingestellt.

Mitgliederversammlung der Reha-Sportgruppe am 12.03. in der Stadthalle Bad Godesberg
Hier nahmen 9 ordentliche und 2 fördernde Mitglieder teil. Es wurden das Protokoll sowie der Tätigkeitsbericht und der Kassenbericht 2017 vorgetragen.

Führung mit StattReisen Bonn „Mit der U-Bahn durch die Römerzeit“ am 16.03.
Es begaben sich 18 unserer Mitglieder mit Begleitpersonen trotz schlechten Wetters mit einer Führerin von Stattreisen Bonn auf die Spuren der Römer.

Historischer Jahrmarkt am 23.03.
Unsere Mitglieder und ihre Familien besuchten den Historischen Jahrmarkt in Pützchen. Hier ist die besondere Hilfsbereitschaft der Schausteller lobenswert zu erwähnen.

Abendessen Ambassador-Club am 26.03.
Der geschäftsführende Vorstand des BSV war mit Ehefrauen zum Abendessen im Hotel Hilton von den Mitgliedern des Ambassador-Club eingeladen. Wir wurden gebeten über unsere spezielle Lebenssituation im Vereinsgebiet zu berichten. Es wurde uns Unterstützung zugesagt. Die Mitglieder des Clubs fangen jetzt wieder an, den Blindengarten in der Rheinaue zu pflegen. Es lohnt sich also ein Besuch von Ihnen und Ihren Angehörigen dort.

Führung mit StattReisen Bonn „Himmel un Ääd – Von Blutwurst, Sauerbraten und dicker Suppe“ am 13.04.
21 Personen des Vereins nahmen an der kulinarischen Stadtführung teil, bei der wir auf den Spuren der Armen und Reichen die Geschichte der Bonner Ess- und Trinkkultur entdecken konnten. Beeindruckend sind die Festessen der Wohlhabenden, karg die Ernährung der Bedürftigen. Neben Kneipengeschichte(n) erfuhren wir auch, was in Bonn auf den Tisch kommt. Wir konnten unterwegs „Am Alten Zoll“ Kostproben der Region probieren.

EUTB – Am 01.04. nahm Frau Kreb-Kiwitt als Halbtagskraft im Rahmen der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) die Arbeit für unseren Verein auf. Diese Stelle basiert auf einer engen Zusammenarbeit mit ProRetina. Näheres dazu erfahren Sie in einem der nächsten Rundschreiben.


Kurzmitteilungen

Schwimmen und Gymnastik der Reha-Sportgruppe
In den Sommerferien vom 26.07. bis einschließlich 28.08. findet kein Schwimmen im Gustav-Heinemann-Haus in Bonn-Tannenbusch und auch keine Gymnastik im Helmholtz-Gymnasium in Bonn-Duisdorf statt. Die erste Schwimmstunde ist am Mittwoch, 29.08. und die erste Gymnastikstunde am Dienstag, 04.09.

Museumsmeilenfest in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH, Friedrich-Ebert-Allee 4, D-53113 Bonn vom 31.05. bis 03.06.2018
Das diesjährige Thema ist „Spielwelten“, passend zu unserer Ausstellung „ThePlayground Project Outdoor“. Unter anderem soll auch das Thema Sport aufgegriffen werden, da Sport sowohl spielerisch ist, als auch einen Wettkampf beinhaltet.
Näheres erfahren Sie unter www.Bundeskunsthalle.de

Aktionstag auf dem Münsterplatz
auch in diesem Jahr organisiert die BG Bonn wieder einen Aktionstag für behinderte Menschen auf dem Münsterplatz. Dieser findet am 03.05. ganztägig statt.

Tag des Sports
Dieser wird vom Stadtsportbund organisiert und findet am Samstag, 05.05. ebenfalls ganztägig auf dem Münsterplatz statt.

Verbesserter Service der Deutschen Rentenversicherung
Die Deutsche Rentenversicherung will ihren Service verbessern und den über 20 Millionen Rentnerinnen und Rentnern Mitte 2018 einen neuen Ausweis ausstellen.

Dabei handelt es sich um einen folienverstärkten Papierausweis im Scheckkartenformat, der Rentnerinnen und Rentnern in vielen Fällen dazu dienen wird, Vergünstigungen zu erhalten – etwa bei kulturellen Veranstaltungen oder im öffentlichen Nahverkehr. Teilweise kann der Ausweis auch für Rabatte bei bestimmten Produkten oder für Ermäßigungen in Restaurants genutzt werden. Bei der Gestaltung des neuen Ausweises wurde bewusst darauf geachtet, dass der Ausweis barrierefrei lesbar ist. Wir haben uns dafür entschieden, den Ausweis nur mit kontrastreichen Schriften zu gestalten. Auf grafische Elemente haben wir (mit Ausnahme des Logos der Deutschen Rentenversicherung) verzichtet.

Zudem haben wir die Informationen, die der bisherige Papierausweis enthielt, deutlich reduziert, um den neuen Ausweis übersichtlicher gestalten zu können.

Der Ausweis hat eine weiße Grundfläche. Allgemeine Informationen wie die Bezeichnung „Ausweis für Rentnerinnen und Rentner“ haben die Schriftgrößen 8 und 10 und werden in einem dunklen Blau gedruckt. Personalisierte Informationen wie der Name des Ausweisträgers und die Versicherungsnummer haben ebenfalls die Schriftgrößen 8 und 10. Sie werden schwarz gedruckt. Die Schriftgrößen entsprechen den Größen auf dem neuen Schwerbehindertenausweis. Der neue Ausweis wird im Juli einmalig mit der sogenannten Rentenanpassungsmitteilung an rund 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner verschickt. Unser Datenbestand enthält Merkmale für die barrierefreie Kommunikation, die beim Rentenantrag erfasst werden. So wird sehbehinderten Rentnerinnen und Rentnern auf Wunsch jedes Jahr ergänzend zur regulären Rentenanpassungsmitteilung eine barrierefreie Braille- oder Hörmedienversion (eine CD-ROM) zugesandt. Diesem gesonderten Versand wird ab Juli 2018 auch eine Ausweishülle beigefügt, die in Braille den Hinweis „RA“ für Rentenausweis enthält. Der Ausweis kann in diese Hülle gesteckt und damit im Portemonnaie von anderen Karten gleicher Größe unterschieden werden. Kostenloses Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung: 0800 1000 4800.

Termine in der Rhein-Sieg-Halle Siegburg
30.04.2018 um 20:00 Uhr – Kasalla – Kasalla entert den Mai
13.05.2018 um 15:00 Uhr – Lauras Stern – Das Musical
30.09.2018 um 20:00 Uhr – Brings – singsulautdekanns!
15.11.2018 um 20:00 Uhr – Gloria Gaynor – Support: Alphaville
Ticketshops, Stadtmuseum Siegburg, Markt 46
Karten-Telefon 02405 / 4086-0
Internetseite: http://www.rhein-sieg-halle.de/web/rhein-sieg-halle/33358/?timespan_days=365

Italienische Nächte
Vom 18. bis 21.05.2018 (Pfingstfreitag bis Montag) planen wir in der Pension „Schwanensee“ in Horn-Bad Meinberg, Brunnenstr. 110, 32805 Horn-Bad Meinberg, ein romantisches Wochenende unter der Überschrift „Italienische Nächte am See“. Während dieser Zeit wird es viel italienisches Flair, Lebensfreude, Musik und italienische Speisen geben. Ferner wird diese Veranstaltung noch einige Überraschungen bereithalten. Für die Tage zwischen den italienischen Nächten wird es ein Menü aus Naturerlebnissen, Unterhaltung, Spiel und Spaß geben. Wer also zu Pfingsten noch nichts konkretes vorhat oder die Personen, mit denen er/sie Pfingsten verbringen wird, überraschen möchte, der darf sich bei uns herzlich willkommen fühlen. Aktives Einbringen und mitmachen sind hierbei äußerst erwünscht. Wieviel kostet es? Der Preis für drei Tage mediterraner Vollpension beträgt 200,00 €.
Anmeldungen bitte an: “Haus Schwanensee” (Telefon: 05 23 4 – 9 90 51, E-Mail: albertin@t-online.de); An- und Rückfragen zum Programm bitte an: Angelika Wohlgemuth (0 52 34 – 86 90 83, E-Mail: wohlgemuth-hysiotherapie@web.de ) und/oder Bernd Herrmann (0 52 34 – 9 19 62 86, E- Mail: Hermy1960@icloud.com ).

Museumsworkshop: Die Kräuter der Bergbauern
Als Ausflugsziel für Gruppen blinder Menschen bietet sich das Allgäuer Bergbauernmuseum Diepolz an, in dem jederzeit ein spezielles Kräuterseminar gebucht werden kann. Die Teilnehmenden stellen in einem Mörser eine individuelle Kräutersalzmischung her; sie können Düfte, Texturen und Geräusche erleben. Zur Vertiefung des Wissens gibt es eine Liste der verwendeten Kräuter aus dem hauseigenen Bauerngarten in Brailleschrift. Das Allgäuer Bergbauernmuseum e.V. in 87509 Immenstadt (es nennt sich auch Museum zum Mitmachen, Begreifen und Entschleunigen) informiert unter Telefon 08320 / 925 929 0 oder E-Mail: info@bergbauernmuseum.de.

Respektvolle Begegnungen
Vorurteilsfreie Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung werden nur durch erweiterte Anstrengungen zur Bewusstseinsbildung (Art. 8 der UN_Behinderten-rechtskonvention) alltäglich. Prof. Kurt Jacobs hat sich als Hochschullehrer über Jahrzehnte der Rehabilitation von Menschen mit Behinderung gewidmet. Gemeinsam mit drei Co-Autoren gibt er in seinem Buch „Respektvolle Begegnungen“ viele beispielhafte Hinweise, wie der Umgang zwischen Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen und ihrer Umwelt frei von Verletzungen und Peinlichkeiten gestaltet werden kann. Als Hörbuch (gut vier Stunden Laufzeit) zum Preis von 10,00 Euro.

Der atz-Zeitschriften-und Hörtipp: Leben mit Kindern
An Eltern, Großeltern und andere Interessierte wendet sich die Hörzeitschrift „Leben mit Kindern“. Das monatlich erscheinende Magazin enthält Zeitschriftentexte zu Themenbereichen wie Schwangerschaft und Geburt, Entwicklung und Erziehung, Partnerschaft und Familie. Probeausgabe kostenlos bei atz Hörmedien für Sehbehinderte und Blinde e.V., Postfach 1421, 37594 Holzminden, Telefon 05531/7153, E-Mail: atz@blindenzeitung.de

Eine Reise nach Georgien
Die mittlerweile elfte Studienreise, die Gerhard Mörmann für Blinde, Sehbehinderte und Sehende organisiert, führt im Oktober 2018 nach Georgien. Tägliche Ausflüge zu Kulturstätten, Naturschauplätzen und Kontakt zur Bevölkerung stehen auf dem achttägigen Reiseprogramm. Eine ausführliche Beschreibung verschickt der Reiseleiter: Telefon 069 / 97843222, E-Mail: g.moermann@t-online.de.

Geräte und Software der Firma Baum – BFW Würzburg bietet Hilfe an
Viele Nutzer der Hilfsmittel der Firma Baum stehen nach deren Insolvenz ohne Ansprechpartner da, an den sie sich bei Fragen oder Problemen wenden können. Das Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg bietet Hilfe. Die kostenfreie Beratung können Sie entweder telefonisch oder schriftlich in Anspruch nehmen. Sie erreichen die Fachberater im BFW Würzburg unter der Telefonnummer: 09 31 – 90 01 853 oder per Mail an oliver.schroeder@bfw-wuerzburg.de.

Vielseitiger Sport: Einladung zum EBU-Cup 2018
Eine sportliche Woche für blinde und sehbehinderte Menschen bietet alljährlich der EBU-Cup. In diesem Jahr lädt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband dazu vom 25.08.- 02.09.2018 ins niederbayerische Bernried bei Deggendorf ein. Neben körperlich fordernden Disziplinen wie Tischball, Kegeln, Schwimmen und Schießen stehen auch „sitzende Sportarten“ auf dem Programm (Schach, Skat und Kniffeln). Das Rahmenprogramm enthält zudem einen Selbstverteidigungskurs und einen Tagesausflug. Anmeldung bis Ende Juni. Informationen gibt Organisator Hans-Peter Engel per E-Mail: ebu-cup@hans-peter-engel.de.

Punktschriftinfos für Fußballfans
Blinde Fußballfreunde können dieses Jahr gleich zwei Bücher in Punktschrift zur Information nutzen. Neben der jährlichen Vorschau auf die neue Spielzeit der Bundesliga (mit Spielervorstellungen, Spielplan und allem sonst Wichtigen), der wie immer im August erscheint, gibt es ein ähnliches Heft aus Anlass der Weltmeisterschaft in Russland. Darin wird der deutsche Kader ebenso vorgestellt wie die Gruppengegner; Statistiken und ein Spielplan zum Ausfüllen gehören auch hier dazu. Interessierte lassen sich vormerken bei der Deutschen Blindenstudienanstalt (blista), Marburg, Tel.: 06421 / 6 06 – 470, E-Mail: barrierefreie-medien@blista.de. Dort gibt es auch eine Hörzeitung aus der Welt des Sports mit dem Titel „Der Einwurf“.

Leichtathletik-Europameisterschaften mit Live-Bericht im Ohr Vom 6. bis 12. August 2018 treffen sich Europas Leichtathleten zu ihrer Meisterschaft. 30 Zuschauerplätze im Olympiastadion werden für seheingeschränkte Besucher vorgesehen (plus 30 für Begleitpersonen), und diese können dort über Kopfhörer ausführliche Beschreibungen des Geschehens im Stadion hören. Mit Paul Beßler und Jochen Hoppe stehen zwei erfahrene Audio-Kommentatoren für diese Mammutaufgabe bereit. Ermäßigte Tickets gibt es unter der kostenpflichtigen Hotline 01806 999 000 2018. Vor Ort werden Freiwillige bei der Orientierung helfen.

Radfahren auf Schienen
Mit einer Fahrraddraisine eine stillgelegte Bahnstrecke befahren – das ist in verschiedenen Ecken Deutschlands möglich. Der Verein „Bildung ohne Barrieren“ hat die Strecke der Südpfalz-Draisinenbahn (nahe Landau) für ein Wochenend-Event ausgewählt, mit zwei Übernachtungen in Neustadt an der Weinstraße. Termin ist das erste Juni-Wochenende. Auskunft gibt BoB-Vorsitzender Werner Sänger, Tel: 07844/911502, E-Mail: info@bildung-ohne-barrieren.de.

Den Dom zu Münster entdecken
Der Sankt-Paulus-Dom zu Münster stellt sein Angebot an Führungen speziell für Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen vor. In einem 90minütigen Rundgang vermitteln speziell geschulte Domführer einen sinnlichen Eindruck des Kirchenraums. Viele Objekte können ertastet werden, tastbare Grundrisse und verschiedene Modelle kommen zum Einsatz. Als Abschluss präsentiert ein Organist die große Domorgel. Seine Erläuterungen können die Teilnehmer über Kopfhörer mitverfolgen. Auskunft gibt Mario Schröer, Tel. 0251/495-1189, E-Mail: dompaedagogik@bistum-muenster.de.

Wandern und genießen in der Rhön
Auch im dritten Jahr bietet der „Genussgasthof Fuldaquelle“ wieder zwei Wanderwochen für blinde und sehbehinderte Naturfreunde und Genießer an. Mit einer 1:2-Wanderbegleitung geht es von Gersfeld aus durch das Biosphärenreservat Rhön. Ein Picknick in freier Natur und ein 5-Gang-Schlemmermenü mit regionalen Spezialitäten stehen auf dem Programm in den Wochen 15. bis 20. Juli und 19. bis 24. August 2018. Anmeldung und weitere Informationen auf www.fuldaquelle.com oder via E-Mail unter info@fuldaquelle.com.

Mit Resilienz den Alltag besser bewältigen
Resilienz ist jene innere Stärke, mit der sich der Alltagsstress in Beruf und Privatleben nicht nur aushalten, sondern in positive Erfahrungen wandeln lässt. Und Resilienz ist aktuelles Trendthema in Weiterbildung und Coaching. Ein Resilienz-Einführungstraining für blinde und sehbehinderte Menschen bietet „Bildung ohne Barrieren“ vom 3. bis 7. Oktober 2018 in Saulgrub an. Teilnehmende lernen, ihre inneren Kraftquellen zu stärken und hinderliche Gewohnheiten abzubauen. Diesem ersten Trainingsmodul folgen zwei weitere. Weitere Informationen unter Telefon 07844-911502 oder E-Mail: info@bildung-ohne-barrieren.de

 

 

↑ zum Seitenanfang